Freitag, 19. Januar 2018

[Rezension] Krank von Wrath James White und Jesus F. Gonzalez

Hallo meine Lieben!

ENDLICH gibt es wieder eine Rezension zu einem Buch aus dem Festa Verlag bzw. sogar aus dem Festa Extrem Verlag!
Ich wünsche euch viel Spaß!



Bildergebnis für krank white wrath james 

Titel: Krank
Autoren: Wrath James White und Jesus F. Gonzalez
Verlag: Festa Extrem
ISBN: -
Seitenanzahl: 208
Bewertung: ★★★★☆




Inhalt:

Ihr ganzes Leben lang hat Adelle Smith anderen Menschen geholfen und sich für die Bürgerrechte eingesetzt. Dafür wird sie öffentlich geehrt.
Kurz darauf erleidet Adelle einen Schlaganfall. Nahezu gelähmt und nicht mehr fähig zu sprechen, benötigt sie nun selbst Hilfe.
So gerät die alte Frau in die Obhut einer rabiaten Krankenpflegerin. Weil die in einer armen Familie eine traurige Kindheit erlebte, soll die Kranke dafür büßen …
Ja, Adelle braucht Hilfe. Schnell!
Doch sie kann es ja niemandem sagen! 



Meinung:

Anfangen möchte ich bei dem Cover, welches an einen gruseligen Horrorfilm erinnert. Man könnte auch Zombies damit asoziieren, da die Krankenschwester ausschaut, als wäre sie mehr tot als lebendig. Nun, ich will euch nicht enttäuschen, aber diese Krankenschwester ist alles andere als tot. Zumindest physisch gesehen. Innerlich ist sie auf jeden Fall tot, sonst könnte sie wohl kaum solche Gräueltaten an unserer armen Protagonistin Adelle verüben. Adelle ist eine herzensgute Frau, die schon im frühen Alter damit anfing, sich für die rechte von dunkelhäutigen Menschen einzusetzen, auch wenn sie dadurch von manchen eher als Rebellin und nicht als Aktivistin gesehen wurde.
Mir tat Adelle während der Geschichte wirklich unfassbar leid, die Schmerzen und Schikanen die sie ertragen musste, waren wirklich unter aller Menschenwürde. Das eine oder andere Mal lief mir nicht nur ein kalter Schauer über den Rücken, nein, es ging sogar so weit, dass ich des öfteren vom Buch aufblicken und es sogar zur Seite legen musste, weil mich die Taten von der Pflegerin so erbosten und ekelten. Die Geschichte ist durchwegs spannend, immer will man wissen wie es weitergeht, weil Adelle eine starke und tapfere Protagonistin ist und trotz ihrer hilflosen Lage einfach nicht aufgibt.
Ab einem gewissen Punkt war das Verhalten der Protagonistin nicht einmal mehr im Entferntesten nachvollziehbar, es war grausam, es war psychotisch, es war KRANK!


Fazit:

Ein spannender Horrorthriller von einem dynamischen Autorenduo, der mir auf jeden Fall das Fürchten gelehrt hat. Ab heute stehe ich Krankenschwestern und Pflegerinnen jedenfalls etwas ängstlicher gegenüber als zuvor...



Das war es auch schon wieder von mir für heute.
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen