Freitag, 26. Mai 2017

Klassiker Haul

Hallo meine Süßen!

Heute habe ich wieder einen Haul für euch.
Diesmal habe ich einige Bücher, die gerne als "Klassiker" bezeichnet werden gekauft, die allerdings noch nicht so alt sind.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!




Farm der Tiere 

»Die Fabel vom Aufstand der Tiere des Farmers Jones und vom allmählichen Umschlag der Revolution in ihr den status quo ante wiederherstellendes Gegenteil gehört zu den bekanntesten literarischen Werken des 20. Jahrhunderts. Der Satz ›Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere‹ wurde zum geflügelten Wort.«  



Die Glasglocke 

Die Amerikanerin Sylvia Plath (1932–1963), »die beste, aufregendste und maßgeblich rücksichtsloseste Dichterin ihrer Generation« (John Updike), hat mit ihrem einzigen Roman, der im Jahr ihres Selbstmordes erschien, ein Jahrhundertbuch geschrieben, das auch heute nichts von seiner beklemmenden Faszination verloren hat.
»Es war ein verrückter, schwüler Sommer, dieser Sommer, in dem die Rosenbergs auf den elektrischen Stuhl kamen und ich nicht wußte, was ich in New York eigentlich wollte.« Die Collegestudentin Esther Greenwood, von Preisen und Stipendien überhäuft, verbringt im »schwarzen Sommer« von 1953 einen Monat als Volontärin einer Modezeitschrift in New York. Schonungslos protokolliert sie ihre Existenzkrise.  



Schöne Neue Welt 
1932 erschien eines der größten utopischen Bücher des 20. Jahrhunderts: ein heimtückisch verführerischer Aufriss unserer Zukunft, in der das Glück verabreicht wird wie eine Droge. Sex und Konsum fegen alle Bedenken hinweg und Reproduktionsfabriken haben das Fortpflanzungsproblem gelöst. Es ist die beste aller Welten – bis einer hinter die Kulissen schaut und einen Abgrund aus Arroganz und Bosheit entdeckt.

 

Die Zeitmaschine 

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, durch die Zeit zu reisen? Angekommen im Jahr 802701 entdeckt unser Held zwischen den Ruinen Londons die Eloi, eine paradiesische Gemeinschaft. Als er in die Gegenwart zurückkehren will, ist seine Zeitmaschine verschwunden. Und die Anzeichen häufen sich, dass die Eloi nicht die einzigen Bewohner dieser wundersamen Welt sind. 



Das war es auch schon wieder für heuet von mir.
Kennt jemand von euch vielleicht eines der Bücher?
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Kathi

Kommentare:

  1. Hey,

    "Farm der Tiere" möchte ich auch unbedingt noch lesen, obwohl mir "1984" nicht so gefallen hat.

    "Schöne neue Welt" fand ich auf deutsch ganz furchtbar. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich das im Englisch LK besprochen habe und daher an die englischen Begriffe gewöhnt war. Es spielt ja sehr viel mit Sprache. Ist aber ein tolles Buch.

    Viel Spaß mit deinen Neuzugängen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Farm der Tiere kann ich wirklich weiterempfehlen, es ist zwar ziemlich kurz, dafür der Inhalt umso wichtiger. Ich bin schon sehr gespannt auf 'Schöne neue Welt', ich hoffe dass diese Neu-Übersetzung einigermaßen ok ist :D

      Danke :)

      Löschen