Freitag, 23. Juni 2017

Rezension: Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch und zwar zu dem Buch "Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry. Ich kann euch schon so viel verraten: Es ist jetzt schon eines meiner Jahreshighlights in 2017. 
Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal viel Spaß beim Lesen! 



Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - PB 

Titel: Wie die Luft zum Atmen
Autorin: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-7363-0318-8
Seitenanzahl: 358
Bewertung: 5 Sterne




Inhalt:

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.


Meinung: 

Wo soll ich anfangen... Am besten bei dem wunderschönen Cover. Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Menschen auf den Covers, dieses hier bildet aber die absolute Ausnahme. Ein hübscher junger Mann mit Bart (oder Schenkelbürste, wie ihn einige meiner Instagram-Kolleginnen nennen würden), der etwas angestrengt auf den Boden blickt. Der Schriftzug passt auch perfekt dazu, ebenfalls die Federn, die in der Geschichte noch eine tiefere Bedeutung haben. Einfach toll.
Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry soll an dieser Stelle noch einmal extra erwähnt werden, da er sehr romantisch, teils etwas kitschig und auch etwas schnörkelig ist. Normalerweise bin ich auch nicht unbedingt der Fan eines solchen Schreibstils, allerdings bildet dieser mit der wunderbaren, tiefgründigen Geschichte ein unschlagbares Duo. Ich will zu dieser Geschichte auch nicht mehr verraten, da ich selber auch nicht mehr davon wusste, als das, was auf dem Klappentext steht. Es ist keinesfalls eine typische "New Adult"-Geschichte. Zwar kommen auch etwas pikantere Szenen darin vor, allerdings sind diese perfekt in den Rest der relativ erwachsenen Story eingebettet.Dies wiederum bedeutet nicht, dass man als jüngerer Leser diese Geschichte nicht lesen kann, da die beiden Hauptthemen, nämlich Verlust und Liebe, Gefühle sind, die wohl jeder von uns kennt.


Fazit: 

Selten hat mich ein Buch so berührt wie "Wie die Luft zum Atmen". Ich bin nicht der Typ, der bei Bücher weint, wirklich nicht. Aber dieses Mal konnte ich mir die eine oder andere Träne wirklich nicht vernkeifen...
Ich würde das Buch an wirklich jeden weiterempfehlen, da das Buch nicht nur unterhält, sondern einem auch etwas auf dem weiteren Lebensweg mitgeben kann. Ganz große Klasse. 



Das war es auch schon wieder für heute von mir. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag und freue mich über jedes Kommentar!
Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen